Nom-noms.de Foodblog

Was nom-noms in dem Kontext bedeuten soll, dass konnten wir leider nicht ermitteln. Eins ist aber sicher, es handelt sich um einen Foodblog. Bei diesem Foodblog kommt der Fleischfresser allerdings nicht auf seine Kosten, da es sich um einen vegetarisch/ veganen Foodblog handelt. Diese Art des Essen ist aktuell gerade sehr im Trend und dementsprechend viele Blogger beschäftigen sich mit dem Thema.

Webseitenausschnitt der Webseite nom-noms.de
Webseitenausschnitt der Webseite
nom-noms.de

Ein guter Foodblog sollte eine Vielzahl an  Rezepten zum Nachkochen anbieten. Wichtig ist auch die regelmäßige Pflege des Blogs und ein guter Blog sollte eine gute Interaktion mit den Blogbesuchern herstellen.  Ziel eines gut gemachten Futterblogs sollte es auch sein, mit möglichst ansprechende Fotos oder Videos leckere Gerichte zu präsentieren und mit gut erklärten Rezepten aufzuwarten. Umso schwieriger, wenn dazu kein Fleisch verwendet wird. Wie das dem veganen Blog von nom-noms.de gelungen ist zeigen wir in dem Video.

Video zum Foodblog
von nom-noms.de

Fazit:

Die Webseite von nom-noms.de ist ein Rezepte Blog für alle die Appetit auf etwas Veganes oder Vegetarisches haben. Der Blog hat ein niedliches Design, welches gut zu dem Thema passt. Das Design spricht vermutlich mehr die weibliche Zielgruppe an und ist dafür gut umgesetzt. Die Seite ist schlüssig aufgebaut und man findet sich gut zurecht. Bei den Rezepten selbst hätten wir uns gewünscht nicht so lange scrollen zu müssen, bis man dann das eigentliche Rezept erreicht.

Die Webseite ist https verschlüsselt und technisch konnten keine Fehler festgestellt werden. Nur das Kontaktformular, an einigen Stellen, war etwas aus der Form geraten und die etwas behäbigen Ladezeiten lassen darauf schließen, dass recht viele Plugins geladen sind. Auf die nervenden Werbeeinblendungen, die man aus vielen Blogs kennt, wurde hier verzichtet und das gefällt uns gut.

Alles in allem eine gelungene Umsetzung eines Foodblogs, mit sehr appetitanregenden Fotos und Rezepten. In dem Sinne lasst es Euch schmecken auf..

https://nom-noms.de/

Wir würden uns freuen, wenn ihr den Artikel teilt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.